Information zur Datenverarbeitung gemäß Art. 12 und Art. 13 EU Datenschutzverordnung

Hiermit informieren wir Sie gemäß Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), wie wir mit Ihren von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten verfahren. Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf Ihre Person beziehen und zu Ihrer Identifizierung führen können.

 

 

1. Wer ist für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten verantwortlich und wie erreiche ich den Verantwortlichen?

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist (als gemeinsam Verantwortliche):

 

Schmidt + Partner Partnerschaftsgesellschaft 

und

Schmidt + Partner Projektconsulting GmbH

 

Poststraße 8
44137 Dortmund 

Vertreten durch 

Partner/Geschäftsführer

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Karsten Schmidt

Dipl.-Ing. Sebastian Schneider
Telefon: 0231/94519971
Fax: 0231/94519972
E-Mail: info@schmidtimmosv.de

 

 

2. Zu welchem Zweck erfolgt die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten?

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Auftraggeber identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen beraten und vertreten zu können,
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Angebotserstellung sowie zu Rechnungsstellung;

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrages (Beratungsvertrag, etc.) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Auftrags und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Auftrag erforderlich.

 

 

3. Werden meine Daten an Dritte weitergegeben?

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Auftragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an öffentliche Behörden (Grundbuchämter, Gutachterausschüsse, Ämter/Dienststellen wie u.a. Stadtplanungs- und Bauordnungsämter, etc.), Dienstleistern und Lieferanten sowie Kooperationspartnern und freie Mitarbeiter im Rahmen der Erfüllung des Auftrags. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Die berufsrechtliche Verschwiegenheitspflicht bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Berufsgeheimnis unterliegen, erfolgt die Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

Eine weitere Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt.

 

 

4. Über welchen Zeitraum erfolgt die Speicherung meiner Daten? (Dauer der Speicherung)

Die Daten werden so lange gespeichert, ergänzt und fortgeschrieben, wie es für den Zweck erforderlich ist, für den die personenbezogenen Daten erhoben werden und der von Ihnen gewünscht ist, sofern keine anderslautenden gesetzlichen Verpflichtungen, wie zum Beispiel Aufbewahrungspflichten nach Handelsrecht (6 Jahre) oder nach Steuerrecht (10 Jahre), entgegenstehen. 

Unter Umständen kann es in Einzelfällen dazu kommen, dass personenbezogene Daten für einen Zeitraum gespeichert werden müssen, da Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden könnten. Diese gesetzlichen Verjährungsfristen betragen zwischen zwei bis dreißig Jahren.

 

 

5. Was sind meine Rechte als betroffene Person?

Soweit berufsrechtliche Vorschriften nicht entgegenstehen haben Sie das Recht:

  • Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung:
    Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung dieser Daten.
    Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an die o.g. Verantwortlichen unter der angegebenen Adresse wenden.
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung:
    Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu einem bestimmten Zweck aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgt, können Sie diese jederzeit widerrufen; bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufes bleibt die Datenverarbeitung jedoch rechtmäßig.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung:
    Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit widersprechen; eine Verarbeitung erfolgt dann nicht mehr.  
    Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an die o.g. Kontaktadresse.
  • Recht auf Übertragung der Daten:
    Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.
  • Beschwerderecht:
    Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Für uns ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf, zuständig. 

Alle Details finden Sie unter https://www.ldi.nrw.de/.

 

6. Werden meine Daten in ein Drittland übermittelt?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an einen Dienstleister oder ein Unternehmen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) findet nicht statt. 

 

 

7. Bin ich verpflichtet meine Daten bereitzustellen?

Im Rahmen des Auftragsverhältnisses ist es erforderlich, dass Sie uns die Daten zur Verfügung stellen, die uns die Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertragsverhältnisses und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten ermöglicht bzw. für deren Erhebung eine gesetzliche Verpflichtung auf unserer Seite besteht. Eine Durchführung des Vertrags ohne diese Daten ist ausgeschlossen.

 

 

8. Finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen finden keine automatisierten Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt.